Empfohlener Beitrag

Warum ein kleines Portfolio scheitern wird oder Der Einfluss der Diversifikation auf die Rendite....

Motivation Nach meinem ersten viel zu stark vereinfachten Versuch die Ausfallwahrscheinlichkeit von Krediten und die daraus abgeleitete ...

Montag, 9. Oktober 2017

Ein tiefer Blick ins Mintos Portfolio

Aufbau meines Mintos Portfolios


Diversität der Darlehnsanbahner

Spätestens seit der Eurocent Krise bei Mintos hat sich der ein oder andere Gedanken zu Buyback und Diversität bei P2P Krediten gemacht.
Bei Mintos scheint das ja auch durch die vielen Darlehnsanbahner ein leichtes zu sein - doch auch da trügt der Schein da einige der Darlehnsanbahner wohl mit Mintos  "verstrickt" sind.

Wie ich ja schon mehrfach geschrieben habe - das Risiko ist hoch - nehmt Spielgeld und seid euch dessen auch bewusst!

Trotz allem investiere ich nur in Buyback Kredite, da der Risikoaufschlag bei nicht abgesicherten Krediten mit i.R: 0.5% mir zu gering ausfällt.

Nur bei Fremdwährungen sind wohl mehr Zinsen drin doch zu welchem Preis (Währungsrisiko / Wechselgebühren?)


Wie sieht das bei mir im Depot konkret aus

Darlehnsanbieter

Ich halte mich bei Neuinvestitionen an Kredite die bei Explore P2P empfohlen wurde.


Fast die Hälfte der Darlehn sind vom Anbieter Mogo der Autokäufe finanziert und dies zu Zinssätze um die 13 % . Der Rest verteilt sich dann wie folgt: 

Verteilung der Mintos Darlehnsanbahner
Darunter sind auch noch ein paar Altlasten, u.a. auch mein ausgefallener nicht Buyback Debifo Kredit - mal sehen ob da jemals noch was kommen wird.

Zinsatz


Einer der wichtigsten Gründe wieso Mogo so häufig in meinem Depot vertreten ist liegt an den hohen Zinsen die bei Laufzeiten >15 Monate nahezu immer 13% betragen. Danach folgt als zweiter Grund das die Verfügbarkeit von Krediten andere Anbieter im zweistelligen Prozentbereich ziemlich schwankt.

Zins und Laufzeit

Bei meinem tieferen Blick (mit Excel und Pivot Tabellen ein einfaches Unterfangen) in mein Mintos Depot wollte ich mir auch noch mal anschauen ob die naive Annahme das längere Laufzeit auch wieder zu höheren Zinsen führt in meinem Depot reproduzierbar ist. 
Pustekuchen die Verteilung der Mintos Anlagesumme und der Laufzeit  und da drüber der Zinsatz sieht dann wie folgt aus:

Zusammenspiel Laufzeit und Zinsatz 


Kein Anstieg nach hinten ....


Was will ich ändern

Mehr Diversität bei den Kreditanbietern, d.h. mit bewusstem Verzicht auf vermutlich einen halben bis einen ganzen Prozentpunkt Rendite keine Mogo Anteile mehr kaufen und die Reinvest zu streuen.
Bei der Laufzeit achte ich nun mittlerweile darauf keine Kredite die länger als 28 Monate laufen mehr zu nehmen und bei gleichen Konditionen immer den kürzer laufenden zu bevorzugen.

Alles im allen bin ich mit Mintos weiterhin zufrieden mal schauen ob auch die Rendite so bleibt und ob ich mit Mintos meine bisherige Nummer eins Bondora vom Thron stoßen kann, zumindest was der Spassfaktor angeht bietet Mintos mit den vielfältigen Optimierungsmöglichkeiten Potential dafür...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen